slc_header_lautsprecher_nuedigi

Seit 2012 ist das Nürnberg Digital Festival (vormals Nürnberg Web Week) der jährliche Treffpunkt der digitalen Szene in der Metropolregion Nürnberg. Vom 09.-17.11. findet dieses Jahr das Nürnberg Digital Festival REMOTE statt. Bei dieser fünftägigen Konferenz werden 100 Sessions, 15 Keynotes und noch weitere online Formate zur digitalen Weiterbildung und Netzwerk angeboten. SLC Gründer Peter Langheinrich wird am 10.11.2020 im Rahmen der Konferenz einen 45-minütigen Vortrag über die Evaluation von Tools halten und wir haben für diesen Konferenztag ein begrenztes Kontingent an Freitickets für Sie.

  • Thema: Tool-Evaluation: Wie Sie bei der Softwareauswahl richtig viel Geld verbrennen (oder dies vermeiden)
  • Referent: Peter Langheinrich / Sander Langheinrich Consulting
  • Datum: 10.11.2020
  • Zeit: 15:00 – 15:45
  • Tickets: Begrenztes Kontingent an Freikarten

Beim diesem Vortrag zeigt Gründer und Unternehmensberater Peter Langheinrich wie man in einem effizienten Prozess - vom ersten Markt-Screening bis zum Proof-of-Concept - das richtige System auswählt, was die Fallstricke dabei sind und wie man sie vermeidet. Die meisten Unternehmen stehen irgendwann vor der Aufgabe, ein System für eigene Zwecke auswählen zu müssen. Dies kann ein System zur Personalverwaltung sein, ein System für E-Mail-Marketing, ein CRM-System oder eines für Projektmanagement. Die Anwendungszwecke von solchen Systemen sind mannigfaltig und der Markt an Alternativen ist riesig. Aber sie haben auch etwas gemeinsam: es kostet richtig Geld, wenn Sie bei der Auswahl aus dem Bauch heraus entscheiden und ein nicht optimales System aussuchen.

Einige Kunden durfte SLC bereits im Prozess der Toolevaluation betreuen und bis hin zur Implementierung unterstützen. So gehen wir vor, damit Sie sich für das für Ihr Unternehmen passende Tool entscheiden:

  • Erhebung: Alternative Vorgehensweisen bei der Erhebung von Anforderungen – je nach Bedarf
  • Standard + X: Etabliertes und (möglichst) standardisiertes und erprobtes Vorgehensmodell
  • Synergien: Templates, die als Basis hergenommen und an die Anforderungen angepasst werden können
  • Je nach Bedarf: Pakete mit Features, die sich an Aufgabenstellung, Bedarf und Budget orientieren

Bei der Evaluation von Tools gilt für uns stets die Prämisse:

Für jeden Bedarf das Richtige - die perfekte Mischung aus Standardisierung und Individualität.

  • Erhebung: Alternative Vorgehensweisen bei der Erhebung von Anforderungen – je nach Bedarf
  • Standard + X: Etabliertes und (möglichst) standardisiertes und erprobtes Vorgehensmodell
  • Synergien: Templates, die als Basis hergenommen und an die Anforderungen angepasst werden können
  • Je nach Bedarf: Pakete mit Features, die sich an Aufgabenstellung, Bedarf und Budget orientieren
Tool-Evaluation-Prozess
image-termin

Vereinbaren Sie einen Termin
zur unverbindlichen
telefonischen Erstberatung